KAKAOWELTEN

Kakaowelten ist eine stationäre multimediale Lern-Inszenierung.

Die Ausstellung bettet die Frage des gerechten Preises und des Fairen Handels in Geschichten um die Produktion von Kakao und Schokolade ein. Sie macht deutlich, welche Lücke zwischen dem Anbau des Kakaos in kleinbäuerlichen Strukturen in Ghana und anderen westafrikanischen Ländern und der industriellen Produktion in Europa klafft. Die Lücke ist nicht nur technologischer Art, sie zeigt sich vielmehr in der Bezahlung der Produzent_innen, die marginal ist und zudem noch vom (oft nach unten) schwankenden Weltmarktpreis abhängt. Der Faire Handel ist eine Alternative. Derzeit gibt es mehr Angebote an fair und biologisch angebautem Kakao als es  Abnehmer_innen gibt, die fair gehandelte Schokolade kaufen wollen. Da setzt das Projekt an. Es versucht, schon die jungen Schokoladenesser_innen und Kakaotrinker_in nen zu bewegen, fair zu kaufen.

Der Besuch der Ausstellung ist kostenlos, ggf. können Fahrtkosten erstattet werden. Weitere Informationen: post@welthaus-barnstorf.de

Download Material:

Reader Kakaowelten

Flyer: Kakaowelten – Eine Reise nach Afrika