Aktuelles und Presse

 

 

wir sind mehr presse

 

Logo wir sind mehr

 

In 2019 veranstalten wir zwei Studienreisen. Infos hier:

Studienreise Istanbul 2019-2

Studienreise Bosnien und Herzegowina_2019

Einfachjetztmachen

 

Welthaus

Workshop

 

Runder Tisch

Workshop Rassismus

Workshop Rassismus

Faire Woche

Faire Woche Weltgarten

 

 

Wir suchen…..

Das Welthaus Barnstorf sucht Ehrenamtliche für das Kinder- und Jugend-Kochmobil. In Kooperation mit verschiedenen Projektpartnern, z.B. Slow Food, soll das ökologische/gesunde Kochen Schüler*innen näher gebracht werden. Für 3 Wochen oder mehr, im Jahr  2019 jeweils für 3 Tage werden Freiwillige gesucht, die Vorbereiten, Einkaufen, Organisieren und Kochen. Die Ehrenamtlichen sollten zuverlässig, offen und interessiert sein. Kochkenntnisse sind von Vorteil. Man ist mit dem Food Bus im Landkreis Diepholz unterwegs. Für diese Tätigkeiten sind Gesundheits- und erweitertes polizeiliches Führungszeugnis erforderlich. Interessierte, gerne Menschen mit Migrationshintergrund, melden sich bitte bei: Welthaus Barnstorf, Reinhold Bömer, Tel. 05442-991037, Mail: post@welthaus-barnstorf.de


Cross Culture Kreisblatt

KULTUR MACHT STARK

Unser Projekt auf der Seite des Bundesministerium für Bildung und Forschung


Pressemeldung                                                                    Reinhold Bömer WELTHAUS BARNSTORF 7.9.18

Zur Fairen Woche gibt es eine Reise in den WELTGARTEN

Das Welthaus Barnstorf weist auf die bundesweite FAIRE WOCHE hin, die in diesem Jahr das Motto “Gemeinsam für ein gutes Klima“ trägt. Die FAIRE WOCHE ist für den 14.9. bis 28.9.18 angesetzt. Viele Initiativen und Schulen gehen dann mit konkreten Aktionen an die Öffentlichkeit, so Reinhold Bömer vom außerschulischen Lernort WELTHAUS BARNSTORF. Wir haben im letzten  Jahr ein kleine Tradition begründet und sind mit heimischen Schulen an besondere außerschulische Lernorte gefahren, so damals zur Kaffeemanufaktur  CATUCHO in Bücken.

Am 25.9. geht es in diesem Jahr zur WELTGARTEN-Ausstellung, die der VNB mit Partnern in den Tierpark Nordhorn geholt hat. „Der Tierpark ist schon auch so sehr sehenswert,“ so Bömer, „doch mit der Weltgartenausstellung steigert sich sein Wert.“

Der Besuch wir unter dem Aspekt „Palmöl und Klimaverträglichkeit“ angeboten. Mit dabei sind Dorit Schierholz mit Schülerinnen und Schülern der Christian-Hülsmeyer-Schule in Barnstorf und Regina Bömer mit Schülerinnen und  Schülern des Gymnasium Sulingen.

Die Ausstellung ist noch bis Ende Oktober zu sehen und lädt besonders Familien ein.

Wer den Fairen Handel an seiner Schule präsentieren möchte, den lädt das Welthaus ein, sich den mobilen Weltladen kostenlos auszuleihen. Kontakt unter tina.sellig@vnb.de oder 05442-804524.


Eine Reise um die Welt


Cross Culture 2018

Zirkus Barbarella

Cross Culture

 

CrossCulture 2018

Diepholzer Kreisblatt 24.08.18

Cross Culture 2018


PRESSEMELDUNG 19.8.18

Seit dem Jahr 2000 sind mehr als 30000 Menschen auf ihrer Flucht im Mittelmeer ertrunken. Der Juli 2018 ist der tödlichste Monat seit Beginn der Aufzeichnungen darüber.

Warum das so ist?

Seit November 2014 gibt es seitens der EU kein Militärschiff mehr, das Seenotrettung als primären Auftrag hat. Zudem wurde die zivile Seenotrettung von politischer Seite immer mehr kriminalisiert bis hin zur Verhinderung des Auslaufens fast aller einsatzbereiter Rettungsschiffe und startklarer Aufklärungsflugzeuge. Rettungsschiffe, die dennoch in Seenot geratene Menschen an Bord nehmen konnten, mussten unter unmenschlichen Bedingungen tagelang darauf warten einen sicheren Hafen zu finden.  Und die Besatzungen müssen damit rechnen, dass sie und ihr Schiff in diesem „sicheren“ Hafen festgesetzt und damit an weiterer Rettungsarbeit gehindert werden.

Und so werden Tag für Tag immer mehr Menschen zum Tod durch Ertrinken verurteilt  – gestern, heute, morgen.

Viele Menschen wollen diese Unmenschlichkeit nicht hinnehmen und haben sich  der internationalen Bewegung „Seebrücke“ angeschlossen, so auch wir. Wir fordern in einem ersten Schritt sichere Fluchtwege und Häfen sowie einen sofortigen Stopp der Behinderung der Seenotrettungim Mittelmeer!

Am Freitag , 24. 8. 2018, um 18 Uhr laden wir zu einer Kundgebung in Twistringen auf dem Zentralplatz ein. Das ist unsere erste Aktion, aber weitere sollen folgen. Kommt und zeigt, dass wir der Unmenschlichkeit des Sterbenlassens etwas entgegensetzen können! Macht mit, zeigt Farbe: Orange!  und erhebt eure Stimme!

Für das Seebrückenteam im Landkreis Diepholz , Erika Schneider


Cross Culture 2018, pfd-Plakat

 

Huntezauber 04.08.18

 

Huntezauber 2018

JugendKulturCamp 2018

Huntezauber 2018

 

 

 

 

Diepholzer Kreisblatt, 12.07.2018

 

PRESSEMELDUNG   vom 5. Juli 2018      WELTHAUS BARNSTORF

 TRANSPARENZ SCHAFFEN                                                                       c

 „Das Welthaus Barnstorf hat eine neue Möglichkeit gefunden – entsprechend seinem Profil – die Arbeit im „Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) auszuweiten,“ so Reinhold Bömer, der Leiter des Hauses. Zu der vom Kultusministerium anerkannten Arbeit als außerschulischer Lernort ist jetzt eine Ausweitung vom Globalen Lernen (Fairer Handel etc.) auf den Bereich „Transparenz schaffen – von der Ladentheke bis zum Erzeuger“ dazugekommen. „Die Herkunft, die Fragen der Gerechtigkeit und des Umweltschutzes bei unseren Lebensmitteln ist bei der bisherigen Arbeit schon sehr wichtig gewesen, so Bömer.

Das neue Programm ermöglicht es uns z. B. mit der Methode des „Fairen Frühstücks“ unter verschieden Aspekten zu beleuchten und die Besucherinnen und  Besucher – besonders Schülerinnen und Schüler – in eine Diskussion zu bringen. Die Aspekte sind die faire Bezahlung, die umweltfreundiche Produktion, die Regionalität, Saisonalität  und Gesundheit.

Spannend wird es, wenn wir keine Lösung vorgeben, so Regina Bömer, die das Modul schon ein paar Mal ausprobiert hat: wichtig ist z.B. die Diskussion der Kriterien. Kauft man regionale Äpfel aus Norddeutschland oder Bio-Äpfel aus Neuseeland, die per Flugzeug eingeflogen sind, so eine der Arbeitsfragen.

Das Themenfeld will das WELTHAUS mir der Förderung der Landwirtschaftskammer Niedersachsen in den nächsten Jahren durchbuchstabieren und in die Öffentlichkeit bringen.

 Unter dem Stichwort „TRANSPARENZ SCHAFFEN von der Ladentheke bis um Erzeuger“ werden Fortbildungen und Netzwerktreffen, Bildungs- und Informationsveranstaltungen und öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen angeboten und gefördert. Das Welthaus ist offen für die Kooperation mit interessierten Partnern. Schulen sind als Zielgruppe besonders erwünscht. Aber auch freie Gruppen von Jung bis Alt sind eingeladen. Die genaue Themensetzung erfolgt nach Absprache.

Das Programm dient der Schaffung von neuen Netzwerken zwischen Landwirtinnen und Landwirten, Betrieben der Ernährungswirtschaft sowie Konsumentinnen und Konsumenten von Lebensmitteln und weiteren Akteuren, so wünscht es die Landwirtschaftskammer.

Die ersten beiden Veranstaltungen sind bereits geplant, so am Nachmittags des 4.8.18 auf der Wiese an der Hunte in Barnstorf beim HUNTEZAUBER und am Nachmittag des8.9.18 in der Bahnhofstraße in Barnstorf bei CROSS CULTURE.

An den tagen wird es auch die ersten Informationen für die weitere Arbeit geben, so Bömer.

Foto vom Fairen Frühstück in Diepholz:

 

EPSON MFP Image

EPSON MFP image

EPSON MFP image

EPSON MFP image

EPSON MFP image

EPSON MFP image

EPSON MFP image

EPSON MFP image

EPSON MFP image

EPSON MFP image

EPSON MFP image

EPSON MFP Image